Ecki trinkt am liebsten Weisswein

Wir sind zurück von unserem Urlaub aus dem Frankenländle. Sicher kennt ihr die typischen Boxbeutel Wein, die es dort überall gibt. Sie haben uns so manchen Urlaubsabend versüßt.

Um unsere erholsamen Tage noch etwas lebendig zu erhalten, habe ich mich auf die Suche nach tollen Weinen für Zuhause gemacht. Weil mir ein Arbeitskollege weinpakete.de empfohlen hat, habe ich mir deren Angebot einmal näher angeschaut. Auf den ersten Blick erschien die Sortierung des Angebots schlüssig: Nach meinem bevorzugten Reiseziel wähle ich zwischen Deutschland, Frankreich, Spanien, Argentinien, Chile oder beispielsweise Neuseeland, um anschließend eine gute Auswahl verschiedener regionaler Spezialitäten angeboten zu bekommen. Passend zu unserem Urlaub, habe ich Deutschland gewählt. Ich bin ein echter Fan von Weißburgunder und Grauburgunder. Mit Rotweinen kann ich mittlerweile nicht mehr so viel anfangen, auch wenn es natürlich gediegen und kultiviert klingt, den Abend bei einem Glas Rotwein auf der heimischen Terrasse ausklingen zu lassen. Meine Frau bevorzugt an heißen Sommerabenden Weinschorle, so dass wir mittlerweile ganz auf Weißweine umgestiegen sind und nur diese in unserem Weinkeller einlagern.

Rieslinge, Curvee und Burgunder sind in der Sparte Deutschland bei weinpakete.de überwiegend im Angebot. Genau richtig für uns. Auf den ersten Blick hat mich direkt das Weißburgunder Paket angesprochen. In Deutschland gibt es richtige Schmankerl aus dieser Rebsorte, die sowohl nussig anmutet, als auch angenehm mild und blumig duftet. Den passenden Weißburgunder zu finden, gleicht allerdings einem Glücksspiel. Ich erinnere mich an ein Glas, das ich vor vielen Jahren bei einem Meeting serviert bekommen habe. Ich hatte das Glas mehr nebenbei von der Karte gewählt und erinnere mich nur noch an den Preis, nicht mehr an den Namen des Weins. 13 Euro hatte ich für dieses Glas bezahlt, ganz schön happig allerdings jeden Cent wert!

Das bestellte Paket enthielt sechs Weine aus drei verschiedenen Anbaugebieten der Rebsorte Weißburgunder. Für mich die ideale Möglichkeit mir einen Überblick über die Unterschiede der einzelnen Anbauregionen zu verschaffen. Jetzt testen wir uns allabendlich mit wachsender Begeisterung durch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *